Wir sind zertifiziert nach AZAV und damit zur Annahme eines Bildungsgutscheins berechtigt

Die Qualitätssicherung greift im Bildungssystem ebenso wie im wirtschaftlichen Bereich und das ist auch gut so.

IQNet BlauEin gleichbleibend hohes praxisrelevantes Weiterbildungsniveau ist Voraussetzung für die Zertifizierung nach AZAV. Im Rahmen der Förderung der beruflichen Weiterbildung können die Agenturen für Arbeit bei Vorliegen der Förderungsvoraussetzungen Bildungsgutscheine für zuvor individuell festgestellte Bildungsbedarfe aushändigen. Dadurch verbessern sich Ihre beruflichen Chancen und Perspektiven. Momentan sind etwa 25 Floristmeisterstellen bei der Agentur für Arbeit allein in Baden-Württemberg ausgeschrieben.

Der Bildungsgutschein stellt die schriftliche Zusage der Agentur für Arbeit dar, die Kosten für Ihre Teilnahme an einer Aus- und Weiterbildung zu übernehmen. Da die     Floristmeisterschule in Stuttgart-Hohenheim nach der vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales erlassenen Akkreditierungs- und Zulassungsverordnung  Arbeitsförderung (AZAV) zertifiziert ist, sind wir ein zugelassener Bildungsträger für einen Bildungsgutschein.

Voraussetzung für einen Bildungsgutschein

IQNet BlauDie Teilnahme muss notwendig sein, um die Arbeitnehmerin oder den Arbeitnehmer bei Arbeitslosigkeit beruflich einzugliedern, eine konkret drohende Arbeitslosigkeit abzuwenden, oder weil die Notwendigkeit einer Weiterbildung wegen fehlenden Berufsabschlusses anerkannt ist.
Die Antragsteller/innen müssen in der Regel entweder eine Berufsausbildung abgeschlossen oder drei Jahre eine berufliche Tätigkeit ausgeübt haben. 
Vor Beginn der Teilnahme an einer Weiterbildung muss eine Beratung durch die Agentur für Arbeit erfolgt sein.


Übernahme der Weiterbildungskosten für Bildungsgutscheinempfänger

Übernommen werden Weiterbildungskosten die durch die Weiterbildung unmittelbar entstehenden:

  • Lehrgangskosten und ggf. Kosten für eine notwendige Eignungsfeststellung,
  • Fahrkosten,
  • Kosten für eine erforderliche auswärtige Unterbringung und Verpflegung und
  • Kosten für die Betreuung von Kindern.